Individuelle Gesundheits­leistungen (iGeL)

IgeL-Leistungen sind Leistungen, für welche die gesetzlichen Krankenkassen nicht leistungspflichtig sind, weil sie über das vom Gesetzgeber definierte Maß einer ausreichenden, zweckmäßigen und wirtschaftlichen Patientenversorgung hinausreichen.

Diese Leistungen können von Vertragsärzten und Privatärzten in Deutschland gegenüber gesetzlich versicherten Patienten nur im Rahmen einer Privatbehandlung gegen Selbstzahlung erbracht werden. Die Abrechnung richtet sich nach der Gebührenordnung für Ärzte.

Atteste

  • Attest klein
    10 €
  • Attest groß
    15 €
  • Prüfungs­unfähigkeit
    5 €
  • Gutachten
    30 €
    Reiserücktrittsattest
  • Untersuchungen
    15-25 €
    (z.B. Sportattest) je nach Aufwand

Vorsorge

  • Duplex­sonographie
    40 €
  • Herzecho­kardiographie
    40 €

Sonstiges

  • Impfpass
    2 €
  • Kopien
    je 0,50 €

Labor auf Wunsch

Im Rahmen der Vorsorge, die durch die Krankenkassen alle 3 Jahre ab dem 36. Lebensjahr übernommen wird, werden die Blutfette und der Nüchternblutzucker bestimmt. Die Untersuchung des Urins gehört ebenfalls dazu.

Neu ist ein Screening für Hepatitis B und C.

Weitere Laborbestimmungen werden von der Krankenkasse nicht vergütet.

  • Erweiterter Checkup
    20 €
    Blutbild, Leber- und Nierenwerte, Eisen, Harnsäure und Schilddrüsenwerte

PSA, Vit.D, HiV, Folsäure, VitB12 gehören auch zu den IgeL Leistungen.
Eine Rechung erhalten sie in diesem Fall vom Labor.

Tauchtauglichkeitsuntersuchung

  • TTU ohne Ergometrie
    58,87 €
    nach Anlehnung an die GOÄ (Gebührenordnung für Ärzte)
  • TTU mit Ergometrie
    84,81 €
    nach Anlehnung an die GOÄ (Gebührenordnung für Ärzte)